Head & Neck

Head & Neck-Bildgebung in der Neuroradiologie

Die Klinik für Neuroradiologie im Universitätsspital Zürich deckt das gesamte Spektrum der diagnostischen Verfahren zur Bildgebung von Erkrankungen der Schädelbasis und des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs ab. Das Institut verfügt dazu über ein höchst spezialisiertes Team von Experten sowie modernste Bildgebungssysteme in der Computertomographie, Magnetresonanztomographie (MRT) und Digitalen Subtraktionsangiografie. Es besteht auch die Möglichkeit zur intraoperativen Bildgebung mittels MRT.

Die Klinik bietet neben den Standarduntersuchungen auch eine Reihe von Spezialuntersuchungen an:  unter anderem die Hydrops-Bildgebung mittels MRT, MR-Sialographie, dynamische MRT der Kiefergelenke, hochauflösende Darstellung der Hirnnerven und Perfusionsuntersuchungen.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kliniken für ORL (Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde) und MKG (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) sowie den Onkologen und Strahlentherapeuten. In wöchentlichen gemeinsamen Sitzungen wird die Behandlung der Krankheitsbilder im interdisziplinären Austausch besprochen, um die bestmögliche Therapie für die Patienten zu finden. Als hoch spezialisiertes Zentrum bieten wir als zusätzliche Therapieoption die endovaskuläre Behandlung von Tumoren an, welche als alleinige Therapie oder ergänzend vor einer Operation zur Reduktion von Risiken angewandt werden kann. Hierbei geniesst unsere Klinik höchste Expertise und weltweite Anerkennung.


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.