Neurodegeneration und Neuroimmunologie

Neurodegenerative und neuroimmunologische Bildgebung in der Neuroradiologie

Die Magnetresonanztomografie (MRI) spielt eine zentrale Rolle für die frühzeitige Diagnose und das klinische Management von neurodegenerativen sowie entzündlichen Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Unsere Klinik bietet moderne multiparametrische MRI Untersuchungen an, wobei äusserst Wert auf die Standardisierung der Bilderfassungsparameter und Befundung gelegt wird.

Von besonderem Interesse sind Veränderungen der Hirnstruktur, wie z.B. Atrophiemuster bei neurodegenerativen demenziellen Syndromen (wie M. Alzheimer) oder bei entzündlichen Prozessen (wie Multiple Sklerose); hierzu dienen zum Beispiel standardmässig semi-automatisierte volumetrische Auswertungen. Strukturell und funktionelle Bildgebungstechniken (z.B. MRI/PET, DTI, fMRI) sind in konstanter Weiterentwicklung, in enger Zusammenarbeit mit den Kliniken für Nuklearmedizin, Neurologie, Neurochirurgie, Psychiatrie und Regenerative Medizin.


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.