Interventionelle Neuroradiologie und Schlaganfall

Die Abteilung für Interventionelle Neuroradiologie des USZ deckt das gesamte Versorgungsspektrum neurovaskulärer Erkrankungen ab. Dezidierte diagnostische Bildgebung, konsiliarische Begutachtungen und minimal-invasive Eingriffe werden durch international anerkannte Experten auf dem Gebiet der interventionellen Neuroradiologie auf hoch spezialisiertem Niveau durchgeführt.

Falls bei Ihnen eine intrakranielle Gefässveränderung festgestellt wurde, z.B. ein Aneurysma, eine arterio-venöse Malformation, oder Sie unter einem pulssynchronen Ohrgeräusch leiden, steht unser Team bereit eine fokussierte diagnostische Untersuchung durchzuführen, die eine individuelle Beratung und ggf. weiter durchzuführende Behandlungsschritte ermöglicht. Wir gehören zum Neurovaskulären Behandlerteam des USZ. Gemeinsame, wöchentliche Besprechungsrunden von den Experten des USZ für neurovaskuläre Erkrankungen werden zur genauen Erörterung der neurovaskulären Erkrankungen und Abgabe von Handlungsempfehlungen für jeden einzelnen Patienten durchgeführt.



Intrakranielle Aneurysmen

2-3% der Bevölkerung haben intrakranielle Aneurysmen, infolgedessen können Aneurysmen oft auch im Rahmen von Kopfuntersuchungen, die aus anderem Grund veranlasst wurden, entdeckt werden. Einige dieser Aneurysmen sind ggf. aufgrund eines erhöhten Risikos einer Ruptur und Blutung (subarachnoidale Blutung) behandlungsbedürftig. Bei anderen Patienten wiederum kann eine regelmässige Kontrolle - ohne aktive Behandlung - ausreichend sein.

Unser Team ist in der Lage tiefgehende individuelle Analysen des Blutungsrisikos durchzuführen, unseren Patienten entsprechende Informationen zu erklären und - falls benötigt – die endovaskuläre Therapie der Aneurysmen durchzuführen. Wir bieten alle modernen zur Verfügung stehenden minimal invasiven Behandlungsmodalitäten wie das sog. Coiling (Behandlung mit Platinspiralen), das Stenting incl. der Behandlung mit Flow Divertern zur Rekonstruktion des erkrankten Gefässabschnitts an.

 

Arteriovenöse Malformationen (AVM)

Diese seltene und komplexe, intrakraniell und spinal auftretende Gefässerkrankung setzt ein fundiertes Verständnis und Erfahrung voraus, um die bestmögliche Behandlungsentscheidung zu treffen. Wir führen eine detaillierte Analyse der Lokalisation und Gehirnbeteiligung, des Blutungsrisikos und - im Falle der Notwendigkeit  - besteht die Möglichkeit einer minimal-invasiven Behandlung, der sog. Embolisation.

 

Pulssynchroner Tinnitus

Ein neu wahrgenommenes pfeifendes Geräusch im Kopf, mit einer Herzschlaghäufigkeit (sog. pulssynchroner Tinnitus) kann eindeutige körperliche Ursachen haben wie z.B. eine vaskuläre Pathologie der das Gehirn umgebenden harten Hirnhaut (Dura mater), einer sog. duralen arteriovenösen Fistel. Andere Ursachen können eine Ruptur der normalen Gefässwand der zum Gehirn führenden Halsarterien oder auch anatomische Varianten der Hirnvenen sein. Zur Abklärung bieten wir eine hochaufgelöste und fokussierte Bildgebung des Kopfes. Falls ein behandlungsbedürftiger Befund vorliegt, können wir diesen endovaskulär behandeln.

 

Akuter ischämischer Schlaganfall

Der akute Schlaganfall (Verschluss eines Hirngefässes) ist eine sehr schwerwiegende Erkrankung, die oft zu Lähmungen, Veränderungen der Sprache, einer erheblichen Verschlechterung der Lebensqualität bis hin zum Tod führen kann. In den vergangenen Jahren ist es möglich geworden, solche Gefässverschlüsse wieder vollständig mit einer speziellen Kathetertechnik, der sog. mechanischen Thrombektomie, zu eröffnen. Diese Behandlung rettet Leben und kann eine komplette Genesung ermöglichen. Unser Team ist Teil des akuten-Schlaganfall-Teams des USZ und führt nicht nur die Bildgebung sondern auch die endovaskuläre Behandlung in der akuten Situation durch.


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.